15 Stück

Farb- & Schmutzfang-tücher

dalli Farb- & Schmutzfang-Tücher verhindern beim Waschen unerwünschte Verfärbungen und Vergrauungen auf den Textilien. Durch den Waschvorgang gelöste Farb- und Schmutzstoffe werden in der Waschlauge direkt vom Tuch aufgenommen und setzen sich nicht mehr auf anderen Wäschestücken ab. Der regelmäßige Gebrauch schützt deine Textilien und lässt sie länger neu aussehen – für leuchtende Farben und ein strahlendes weiß.

  • Schutz vor Verfärbungen und Vergrauungen
  • Langanhaltende frische Farben & strahlendes Weiß
  • Geeignet für alle Textilien

Dosierung

1 Tuch bei Weißwäsche. 1-2 Tücher bei Buntwäsche bzw. Mischwäsche aus Weißem und Buntem (je nach Farbintensität der Textilien). Die Wirksamkeit der dalli Farb- & Schmutzfang-Tücher kann bei erheblichen Farbmengen nicht farbechter Wäschestücke nicht garantiert werden. Wasche daher neue, stark ausblutende Wäschestücke immer mindestens 5 bis 6 mal getrennt.

Frei von Mikroplastik

Die neuen dalli Waschmittelrezepturen sind frei von Mikroplastik

dalli übernimmt Verantwortung und setzt sich für eine nachhaltige Zukunft ein.
Daher sind die Rezepturen, der mit unserem Siegel gekennzeichneten Artikel, frei von Mikroplastik, laut der Definition des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).

Weltweit gibt es bisher noch keine einheitliche Definition des Begriffes Mikroplastik. Dennoch setzt sich die Definition des UNEP zunehmend durch, insbesondere da sie eine geeignete Basis für sachlich-wissenschaftliche Betrachtungen zu dem Thema bietet.

Laut UNEP besteht Mikroplastik aus „festen, wasserunlöslichen Kunststoffpartikeln, die fünf Millimeter und kleiner sind“. Dieser Definition des Begriffes Mikroplastik schließen sich beispielsweise auch das Umweltbundesamt (UBA) oder der World Wide Fund For Nature (WWF) Deutschland an und auch wir legen diese Definition zur Beurteilung unserer Produkte beziehungsweise bei der Auswahl geeigneter Inhaltsstoffe zu Grunde.

Zudem ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass wasserlösliche bzw. gelartige Polymere aus dieser Definition ausgeschlossen sind, da sie nach aktuellem Wissenstand überhaupt nicht die Gefahr darstellen wie Mikroplastik-Partikel.